Gesundheitstipps

Es ist wieder soweit. Überall wird geniest und gehustet. Für Viren ist jetzt Weihnachten. Opfer finden sich in jedem Bus und auch jedem Wartezimmer. Hier ein paar Tipps:

  • Lungenkranke Menschen sollten Menschenansammlungen meiden
  • Hände desinfizieren ist überall möglich, Apotheken verkaufen kleine Flaschen für die Handtasche
  • in warmer und trockener Zimmerluft wirbeln Viren auf Nasenhöhe, schon haben sie freie Bahn. In feuchter und kühler Luft sinken Viren auf den Boden, Ansteckungsgefahr sinkt.
  • Apotheken verkaufen Sprays für den Nasen-Rachenraum, die das Eindringen der Viren verhindern sollen, das geschieht auf der Basis von Fett-Eiweißkombinationen, die Viren das Andocken an die Schleimhaut erschweren
  • Pflanzenkraft hilft! Thymian, Salbei, Primel, Efeu usw., es gibt viele Kombinationen in Form von Hustentropfen- und säften.
  • Einmal erkrankt gibt es kein Zurück. Dann helfen nur noch Schonung, Schlaf und viele, viele Hausmittel…
  • Für Substanzen, die das Immunsystem stimulieren, wie Zink, Selen oder Echinacea ist erwiesen, dass sie die Krankheitsdauer und -schwere verkürzen können.
  • Krank arbeiten gehen und Kollegen anstecken, ist keine gute Lösungen

Text folgt in Kürze...